Kunst

Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln

LOVE?
2. Dezember 2022 - 10. April 2023

LOVE? eine Werkstatt ©RJM
LOVE? eine Werkstatt ©RJM
LOVE? eine Werkstatt ©RJM
LOVE? eine Werkstatt ©RJM
LOVE? eine Werkstatt ©RJM
LOVE? eine Werkstatt ©RJM
LOVE? eine Werkstatt ©RJM
LOVE? eine Werkstatt ©RJM
Rautenstrauch-Joest-Museum, Foto: Dominik Schmitz
Rautenstrauch-Joest-Museum, Foto: Dominik Schmitz

Kulturen der Welt
Werkstatt-Ausstellung im Rautenstrauch-Joest-Museum

Was ist Liebe? Was hat Liebe mit Kolonialismus zu tun? Wie hängen Liebe, Geschlechter und Sexualitäten, Rassismus und Machtverhältnisse zusammen? Inwiefern ist Liebe politisch? Und wie verhalten sich Liebe und Kolonialismus in ethnologischen Museen zueinander?
Das Haus setzt sich in der experimentellen und kollektiven Werkstattausstellung „LOVE?“ mit dem Thema Liebe auseinander. Was für die einen ewiges Glück, Geborgenheit und Zugehörigkeit verkörpert, ruft bei anderen Wut, Angst und Schmerz hervor. Was sich für die einen in der klassischen Kleinfamilie vielleicht erfüllt, wird von anderen in völlig anderen Konstellationen gesucht und gefunden.

Die Werkstatt-Ausstellung LOVE? nimmt eine queere* Perspektive ein und bürstet die „romantische“ Liebe, wie sie in vielen Filmen oder Romanen erzählt wird, gegen den Strich. In Form von Workshops, Talks, Performances, Happenings, Lesungen, Film-Screenings und weiteren Aktionen hinterfragt LOVE? unter anderem binäre Geschlechterkonstruktionen, denen zufolge es nur die zwei Geschlechter „Mann“ und „Frau“ gibt. LOVE? ist eine kollektive, partizipative, interdisziplinäre und mehrstimmige Werkstatt, die während der Laufzeit weiterwächst. Innerhalb von fünf Monaten entwickeln hier unterschiedlichste Menschen der Kölner Stadtgesellschaft, lokale und globale Künstler*innen, Forscher*innen und Aktivist*innen neue Utopien der Liebe. Dabei stehen die Perspektiven von Queers of Color, und von Schwarzen queeren Menschen im Zentrum. 

Der Werkstattcharakter ermöglicht einen offenen Austausch, eine liebevolle, kritische Diskussion für die Schaffung neuer Ideen und respektvoller Haltungen in Bezug auf Liebe, Geschlechter und Sexualitäten. Die Besucher*innen sind eingeladen, sich aktiv zu beteiligen und auch Teil der Werkstatt LOVE? zu werden. Das Rautenstrauch-Joest-Museum wird erstmals von der Sparda-Stiftung gefördert.