Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

  • Tobias Zielony | Line - Aus der Serie: Maskirovka, 2017 | © Tobias Zielony/KOW, Berlin

  • Tobias Zielony, aus der Serie: Maskirovka, 2017, © Tobias Zielony/KOW, Berlin

  • Tobias Zielony, aus der Serie: Maskirovka, 2017, © Tobias Zielony/KOW, Berlin

  • Tobias Zielony, aus der Serie: Maskirovka, 2017, © Tobias Zielony/KOW, Berlin

Von der Heydt-Kunsthalle Wuppertal-Barmen

TOBIAS ZIELONY.
HAUS DER JUGEND
Fotografie und Video

10. September 2017 -
14. Januar 2018



Unbedingt vormerken:
Sparda-Nacht am
1. Dezember 2017

Stiftung fördert erneut Ausstellung in der Von der Heydt-Kunsthalle Wuppertal Barmen

Tobias Zielony fotografiert an den Orten, die in der kollektiven Wahrnehmung unserer Gesellschaft lieber gemieden werden. Oft sind es Jugendliche und junge Erwachsene, die aus diesem Umfeld heraustreten und öffentlich sichtbar werden, die mit ihrem Ringen um Selbstbewusstsein und Identität die Konfrontation suchen. Diese Menschen begleitet Zielony und fotografiert sie, so etwa Jugendliche am Stadtrand von Bristol, in einer Plattenbausiedlung in Halle, in Chemnitz, in Marseille und Rom oder in dem unwirklichen Ort Trona vor Los Angeles. Funktionslos gewordene Orte bekommen in diesen Bildern als Bühne und Schauplatz einen neuen Charakter.

Die Ausstellung in der Von der Heydt-Kunsthalle legt den Fokus auf ganz aktuelle Arbeiten Zielonys. Erstmalig zu sehen sein wird eine Serie von Aufnahmen, die Zielony 2016/2017 in der Ukraine gemacht hat. Diese neuen Arbeiten mit dem Titel „Maskirovka“ beschäftigen sich mit der queeren und Techno-Szene in Kiew im Nachklang der Revolution von 2013.

Erstmalig wird auch ein Einblick in Tobias Zielonys Archiv mit Fotografien von Jugendlichen aus den Jahren 1997 bis 2005 gegeben. Einige davon sind in Wuppertal entstanden, andere in Berlin, Köln, Halle, Leipzig und anderen ostdeutschen Städten. Die Bilder sind uns räumlich und zeitlich zu nah, um sie zu historisieren. Vielmehr beschreiben sie einen Zustand, in dem die dramatischen Ereignisse der zurückliegenden 20 Jahre als zukünftige Möglichkeiten aufscheinen, aber noch nichts entschieden ist. Man könnte von einem „vorbewussten“ Zustand sprechen, der auch Zielonys künstlerische Entwicklung und seine konzeptuelle Auseinandersetzung mit den Begriffen von Jugend und Jugendkultur einschließt.

Mit seinen Fotoarbeiten, die zwischen Dokumentar- und Kunstfotografie anzusiedeln sind, gilt er als ein Nachfolger von Größen der Fotografie wie Larry Clark, Nan Goldin und Wolfgang Tillmans.

Sparda-Nacht am 1. Dezember 2017

PROGRAMM

Eintritt frei

20.00 – 23.00 Uhr
Ausstellung und Führungen
Tobias Zielony ist anwesend

22.00 Uhr
Performance mit Magdalena Mitterhofer und Arthur Chruszcz: "Drizzle Dome"

anschließend – 02.00 Uhr
Technoparty mit DJ Dirk Domin im Live Club Barmen
 

Mehr zum Programm unter:
www.von-der-heydt-kunsthalle.de

Mehr über die Von der Heydt-Kunsthalle Wuppertal-Barmen erfahren Sie hier.