Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

  • Logo Leverkusener Jazztage

  • KOOL & THE GANG | © Leverkusener Jazztage

  • Macus Miller | Foto: © Leverkusener Jazztage

  • Roman und Julian Wasserfuhr | © Leverkusener Jazztage

  • Max Giesinger © Leverkusener Jazztage

  • Tim Bendzko | © Leverkusener Jazztage

Leverkusener Jazztage 2017

4. - 16. November 2017

Stiftung fördert die Leverkusener Jazztage

Die Leverkusener Jazztage entwickelten sich in den vergangenen Jahren zu einem nationalen und internationalen Ereignis. Es ist anerkannt, dass das Festival nachhaltige Impulse für das kulturelle Leben in Leverkusen und der gesamten Region gibt. Die Jazztage stellen inzwischen eines der größten Jazzereignisse im deutschsprachigen Raum dar. Mehr als 20.000 Besucher pilgern Jahr für Jahr in die Stadt. Für jeweils eine Woche im November ist Leverkusen damit der Mittelpunkt der internationalen Jazzszene. Namhafte und wegweisende Jazzmusiker traten im Laufe der Jahre auf.

Das Veranstaltungsspektrum des Festivals ist breit gefächert: thematische Abende sind Tradition (Blues Night, African Dance Night, Generation-Night, etc.), aber auch andere Formen des künstlerischen Ausdrucks finden ein Podium, sei es Ballett (u.a. Alvin Ailey), Pantomime (z.B. Milan Sladek), Jazz-Filme oder Ausstellungen (z.B. 1990 "Artworks" von Miles Davis).

Ein ständig größer werdendes Festival-Publikum wird damit jedes Jahr aufs Neue angesprochen und begeistert.

Die Stiftung der Sparda-Bank West fördert das international renommierte Leverkusener Jazzfestival bereits seit 2010.

Mehr Informationen zum Programm der Leverkusener Jazztage finden Sie hier.