Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

  • Sparda-Tag am 27. Oktober 2019 - Foto: Wilfried Meyer

  • Banu Cennetoglu, ICHWEISSZWARABERDENNOCH (2015/2017), Installationsansicht, Portikus, Frankfurt, 2017, Courtesy die Künstlerin und Rodeo, London/Piraeus, Foto: Diana Pfammatter

  • Banu Cennetoglu, 11.08.2015, 2015, Installationsansicht, Bonner Kunstverein, Bonn, 2019, Courtesy die Künstlerin und Rodeo, London/Piraeus, Foto: Simon Vogel

  • Foto v.l.n.r.: Prof. Dr. Susanne Gaensheimer (Vorstand Kunstsammlung NRW), Ed Atkins (Künstler), Ursula Wißborn (Vorstand Sparda-Stiftung), Beatrice Hilke (Kuratorin)

  • Ed Atkins, Installationsansicht „Ed Atkins. Ye Olde Food“ im K21, Foto: Achim Kukulies © Kunstsammlung NRW

  • Ed Atkins, Installationsansicht „Ed Atkins. Ye Olde Food“ im K21, Foto: Achim Kukulies © Kunstsammlung NRW

Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Banu Cennetoğlu

6. Juli — 10. November 2019
K21 Bel Etage


Unbedingt vormerken:
Sparda-Tag am 27. Oktober 2019

Stiftung fördert die Bel Etage der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Banu Cennetoğlu

6. Juli — 10. November 2019
K21 Bel Etage


Im Mittelpunkt der Ausstellung der Künstlerin Banu Cennetoğlu im K21 stehen zwei raumgreifende Installationen, die sich mit der Entstehung, Verbreitung und Archivierung von privaten und öffentlichen Informationen und den zugrundeliegenden politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Mechanismen befassen.

Die ersten beiden Räume der Bel Etage im K21 sind sechs Archiven aus Cennetoğlus stetig wachsendem Zeitungsprojekt (2010–) gewidmet, für das sie lokale und nationale Zeitungen sammelt, die an einem bestimmten Tag in einem Land erscheinen. Die vergleichende Betrachtung verdeutlicht, wie unsere Wahrnehmung von Ereignissen durch hierarchisierende Auswahl und die Form ihrer Vermittlung bestimmt wird.

Eine filmische Arbeit im dritten Raum präsentiert das gesamte persönliche und berufliche Bildarchiv der Künstlerin für den Zeitraum zwischen dem 10. Juni 2006 und dem 21. März 2018. Die unbearbeitete und chronologisch ablaufende Materialsammlung mit einer Laufzeit von knapp 128 Stunden zeigt, wie eng Cennetoğlus persönliche und künstlerische Erfahrungen mit Ereignissen verzahnt sind, die in das kollektive Gedächtnis eingegangen sind.

 

Ed Atkins.
Ye Olde Food

23. Februar — 16. Juni 2019
K21 Bel Etage

Ed Atkins (*1982, Oxford) gilt als Pionier einer jungen Künstlergeneration, die die tiefgreifenden Veränderungen unserer Lebenswirklichkeit durch die rasante Entwicklung der digitalen Medien reflektiert. Bekannt wurde er insbesondere durch eine Reihe computergenerierter Animationen, in denen er die Versprechungen, Potentiale und Ideologien der von ihm verwendeten Technologien kritisch hinterfragt.

In seiner Ausstellung "Ye Olde Food" in der Bel Etage des K21 verdichtet Ed Atkins Text, Sound und Bild zu einer immersiven Umgebung, die den Betrachter Teil einer pseudohistorischen Welt mit idyllischen Landschaften und heimeligen Holzhütten werden lässt. Die Arbeiten untersuchen die Auswirkungen virtueller Räume auf die physisch greifbare Realität der Betrachter und regen dazu an, über Körperlichkeit und Emotionalität in einer zunehmend digitalisierten Welt mit ihren Vermächtnissen ebenso nachzudenken wie über die Möglichkeiten  und Grenzen von Sprache.

Sparda-Tag am 27. Oktober 2019

PROGRAMM**

11.00 - 18.00 Uhr
Freier Eintritt

11.30 - 12.30 Uhr
PerspektivWECHSEL
Ausstellungsführung für Erwachsene

12.30 - 15:30 Uhr
Mit allen Sinnen!
Offenes Atelier im Kleinen STudio für Kinder von 3 bis 5 Jahren*

Dreh Dein Ding!
Offenes Atelier in der Medienwerkstatt für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren*

Spot an!
Offenes Atelier für Kinder ab 6 Jahren*

KunstLABOR
Offenes Atelier für Jugendliche ab 12 Jahren*

13.00 - 14-00 Uhr
MultiMEDIAL

Ausstellungsführung für Erwachsene

Klangforscher?
Ausstellungsgespräch für Kinder ab 6 Jahren

14.30 - 15.30 Uhr
Ins rechte Licht gerückt

Ausstellungsgespräch für Familien

16.00 - 17.00 Uhr
Hingucker!

Ausstellungsgespräch für Familien


*Der Einstieg in diese Programmpunkte ist jederzeit möglich.

**Programmänderungen vorbehalten

Hier erfahren Sie mehr über die Kunstsammlung NRW.