Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

future sounds 2013

Bewirb Dich bis Ende Juli 2013 für den größten Jazz-Nachwuch-Preis Deutschlands!

Jazz-Nachwuchs-Preis im Rahmen der Leverkusener Jazztage

2013 schreiben die „Leverkusener Jazztage“ zum 6. Mal den internationalen Jazz-Preis für in Deutschland lebende Nachwuchsmusiker/innen aus.

Jazz und die Verbindung sowie Verquickung des Jazz sind Grundvoraussetzungen zur Teilnahme. Blues, Rock, Fusion, Funk, Reggae und sogar Popeinflüsse sind keine K.o.-Kriterien. Wichtigste Bedingungen sind jedoch Eigenständigkeit, hohe Spielkunst sowie die ausschließliche Präsentation von Eigenkompositionen. Eine hochkarätige Jury wird die eingereichten Beiträge sichten und vier Finalteilnehmer auswählen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, das weltweit renommierte Leverkusener Festival um einen qualitativ hochwertigen Wettbewerb für die talentiertesten und besten Nachwuchskünstler/ –innen Deutschlands zu erweitern. Durch die Teilnahme an der Endrunde/ Finalrunde oder sogar den Gewinn des Wettbewerbs sollen sie die Chance auf einen nachhaltigen Karriereschub erhalten. 

Im Rahmen der 34. Leverkusener Jazztage 2013 erhalten die Finalteilnehmer dann die Gelegenheit, im Agamsaal live je 30 Minuten vor Publikum – im Rahmen des Hauptfestivals – zu spielen. An einem der letzten drei Tage des Festivals treten die zwei „Finalisten“ gegeneinander an. Dabei erhält das Publikum die Möglichkeit, die Finalisten zu bewerten. Diese Bewertung ist gleichzeitig die Gesamtentscheidung. Der Gewinner spielt dann am Abschlusstag des Festivals ein Solo-Konzert im Agamsaal oder alternativ ein Solo- Konzert im Folgejahr im Scala Club.

future sounds 2013 wird von der Stiftung der Sparda-Bank West gefördert.

Bewerbungen sind bis zum 31. Juli 2013 möglich!

Weitere Informationen rund um den Jazz-Nachwuchs-Preis finden Sie auf der Homepage von future sounds und im Flyer.