Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

  • Sprachkurz im Rahmen des Projektes welcome@work | Foto: Petra Warrass

  • Sprachkurz im Rahmen des Projektes welcome@work | Foto: Petra Warrass

  • Sprachkurz im Rahmen des Projektes welcome@work | Foto: Petra Warrass

  • Sprachkurz im Rahmen des Projektes welcome@work | Foto: Petra Warrass

Diakonie Düsseldorf

welcome@work

Sparda-Stiftung unterstützt Düsseldorfer Diakonie-Projekt für Flüchtlinge

Ohne Perspektive in der Heimat und oft traumatisiert – so kommen Flüchtlinge auch zu uns nach Nordrhein-Westfalen. Die Diakonie Düsseldorf betreut als evangelischer Wohlfahrtsverband aktuell mehr als 3.000 Menschen, die dieses Schicksal teilen. Und deren Zahl wird weiter steigen.

Um Isolation und Hoffnungslosigkeit zu entkommen, würden viele Flüchtlinge gern Aufgaben übernehmen. Die Diakonie Düsseldorf hat in diesem Zusammenhang ein neues Projekt in Kooperation mit der renatec GmbH gestartet: welcome@work.

Die Mitarbeiterinnen im Projekt organisieren berufsbezogene Intensiv-Sprachkurse, sie kümmern sich um die Anerkennung von Abschlüssen, sie beraten, welche offiziellen Stellen weiterhelfen können, knüpfen Kontakte zu Arbeitgebern, Verbänden, zum Jobcenter und zur Agentur für Arbeit, und sie vermitteln Praktika und Stellen. Die Stiftung der Sparda- Bank West fördert das Projekt. 

Weitere Informationen zum Projekt welcome@work erhalten Sie auf der Website der Diakonie Düsseldorf.