Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

  • Sparda-Tag im Bonner Kunstverein am 10. Januar 2016

  • © Banu Cennetoğlu | Foto: Stiftung der Sparda-Bank West

  • Foto: Yasemin Nur, Courtesy Banu Cennetoğlu

  • Arbeit "11.08.2015" | Foto: Stiftung der Sparda-Bank West, Courtesy Banu Cennetoğlu

Bonner Kunstverein

BANU CENNETOĞLU

14. November 2015 - 17. Januar 2016


 

Erneute Zusammenarbeit des Bonner Kunstvereins mit der Stiftung

Banu Cennetoğlu präsentiert eine Werkreihe, die durch ihr Interesse an Information geprägt ist und dadurch, wie sich die Bedeutung gegenwärtiger Ereignisse und zeitgenössischer Kultur über die Zeit hinweg verändert. 

In der Ausstellung wird das neue raumgreifende Werk11.08.2015“ gezeigt. Dieses umfasst jeweils ein Exemplar jeder nationalen, regionalen und lokalen Tageszeitung, die in Deutschland am 11. August 2015 veröffentlicht wurde. Über 1.000 Zeitungen wurden zusammengetragen, geordnet und gebunden, um, wie es Cennetoğlu selbst beschreibt, eine „sowohl einzigartige Referenzbibliothek als auch ein Kunstobjekt“ zu erhalten, „in dem die Nachrichten eines Tages zugleich Material und Thema darstellen“. Das Werk kann als Porträt einer Gesellschaft, erstellt anhand der Nachrichten eines Tages, verstanden werden. Ebenso zelebriert es geradezu das Medium der gedruckten Zeitung und damit eine Tradition, die in Deutschland bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht und heute von der Vorliebe des Konsumenten für digitale Formate bedroht wird.

Der Kunstverein hat zudem mit Cennetoğlu für die kontinuierliche öffentliche InterventionThe List“ zusammengearbeitet. „The List“ ist ein Dokument, das Informationen zu 22.394 Flüchtlingen und Asylsuchenden beinhaltet, die innerhalb oder an den Grenzen Europas seit 1993 zu Tode kamen. Es wird jährlich durch die in Amsterdam ansässige NGO United for Intercultural Action erweitert und aktualisiert. „The List“ wird Januar 2016 in Form von Plakaten innerhalb des gesamten Bonner Stadtgebiets zur Aufhängung kommen.

Des Weiteren hat Cennetoğlu die Institution des Kunstvereins im Ganzen miteinbezogen, um ihre Ausstellung zu entwickeln, darunter Interventionen mit der Außenbeleuchtung des Kunstvereins und eine neue Arbeit, die sich mit der Artothek auseinandersetzt. Weitere Arbeiten der Ausstellung spiegeln das Interesse der Künstlerin an Sprache im Allgemeinen, unter anderem ein ausgreifendes Textwerk um die Thematik der Verweigerung in Form von Heliumballons, denen graduell die Luft immer weiter entweicht.

Es handelt sich um Banu Cennetoğlus erste Einzelausstellung in Deutschland und die bisher umfassendste Präsentation ihrer Werke innerhalb der letzten vier Jahre.

Sparda-Tag am 10. Januar 2016

PROGRAMM*

Freier Eintritt:
11.00 - 17.00 Uhr

Kostenfreie Führungen:
11.30 und 15.30 Uhr

Special offer:
10.00 - 14.00 Uhr
Im Cafe Schwarz & Weiss können Besucher ein Frühstück à la carte genießen.Mit dem Codewort „Banu“ erhalten Sie ab einem Bestellwert von 5€ ein Heißgetränk gratis.

*Änderungen vorbehalten