Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

  • ASPHALT Festival 2016 | Inside Out | Foto: Gerhard Richter

  • ASPHALT Festival 2016 | Düsseldorf Sous-Terrain | Foto: Ralf Puder

  • ASPHALT Festival 2016 | Banda Senderos | Foto: Ravi Sejk

  • ASPHALT Festival 2016 | Und dann kam Mirna | Foto: Ute Langkafel

  • ASPHALT Festival 2016

  • ASPHALT Festival 2016

  • ASPHALT Festival 2016 | Pressekonferenz: v.l.n.r.: Bojan Vuletić, Ursula Wißborn (Vorstand Sparda-Stiftung) und Christof Seeger-Zurmühlen

  • ASPHALT Festival 2016 | ASPHALT tanzt - Valentina-Moar | Foto: Werner Kmetitsch

ASPHALT Düsseldorf

Sommerfestival der Künste
8. - 17. Juli 2016

10 Tage Theater, Musik,
Tanz, Literatur und Kunst
an außergewöhnlichen Orten.

Das ASPHALT Festival (8.-17. Juli 2016) ist ein Volksfestival der Künste und sucht die Spannung in der Anordnung von Stadt, Raum, Mensch und Kunst.

Es hat in den wenigen Jahren seines Bestehens mit einem künstlerisch sehr anspruchsvollen und spannenden Programm viele Menschen im wahrsten Sinne des Wortes bewegt und in einen kulturellen Rauschzustand versetzt und eine enorme Resonanz ausgelöst.

In dieser vierten Ausgabe kreisen die künstlerischen Beiträge um das Thema „Niemandsländer“. Gemeint sind sowohl unbemerkte Orte, bauliche Lücken, Schleusen, Brachen und Inseln, die eine Stadt hervorbringt, als auch verborgene Seelen- und Gedankenräume von Einzelnen, die mit ihren individuellen Perspektiven und Lebensentwürfen Teil unserer Gesellschaft sind. Dieser thematischen Idee folgend wird das ASPHALT Festival erstmalig auch über die Grenzen der Stadt hinaus stattfinden. So entstehen in Köln, Bonn und Düsseldorf parallel Arbeiten, die während des Festivals in Düsseldorf und in den Heimatstädten zu sehen sein werden.

Die künstlerische Interventionen durch das Festival geben den urbanen Strukturen neue Impulse und erlauben die bekannten und unbekannten Orte mit neuem Blick zu sehen und zu spüren. Umgekehrt wirken die sozialen Beziehungen und Abgrenzungen immer auch zurück auf die künstlerischen Arbeiten und machen diese im wahrsten Sinne zu einer künstlerischen Auseinandersetzung.

Das ASPHALT Festival öffnet Künstlerinnen und Künstlern alltägliche und außergewöhnliche Räume, damit diese ihre Visionen dort entwickeln und zeigen können. Die Stadt Düsseldorf steht im Fokus des Festivals. Ihre Plätze und Gebäude werden durch Schauspiel, Musik, Kunst, Tanz, Poesie und Literatur kulturell belebt. Die Spielorte befinden sich nicht nur in der City, sondern auch in Stadtteilen abseits des Zentrums. So bringt das Festival die Kultur auf den Asphalt der Stadt, den Bürgern manchmal sogar direkt vor die Haustür.

Alle Informationen zum Programm des ASPAHLT Festival erhalten sie hier.