Stiftung Kunst Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Sparda-Tag im Museum Ludwig | Foto: kaufmannfotografie.de, Düsseldorf

  • Installationsansicht: Bodys Isek Kingelez, Köln 2001, Avery Singer, Anna Karina, 2014 © the artists | Foto: Rheinisches Bildarchiv / Britta Schlier

  • Bodys Isek Kingelez, Köln, 2001 | Sperrholz, Papier, Karton, verschiedene Materialien, 85 x 400 x 600 cm | Museum Ludwig, Köln | © Bodys Isek Kingelez | Foto: Rheinisches Bildarchiv, Köln / Britta Schlier

  • Meschac Gaba | Citoyen du Monde, 2012 | Inkjet print on synthetic canvas, 300 x 500cm | Courtesy: the artist, Gallery Tanya Bonakdar New York, Gallery Lumen Travo Amsterdam, Gallery In Situ Paris and Gallery Stevenson, Cape Town

  • Ai Weiwei | Forever, 2003, 42 Fahrräder, 275 x ø 450 cm | courtesy the artist and neugerriemschneider, Berlin | Foto: © Ai Weiwei

Museum Ludwig, Köln

Wir nennen es Ludwig -
Das Museum Ludwig wird 40!

27. August 2016 – 8. Januar 2017


 

Stiftung fördert Jubiläumsausstellung im Museum Ludwig

Die Grup­pe­nauss­tel­lung "Wir nen­nen es Lud­wig" ist der Höhepun­kt im Ju­biläum­s­jahr zum 40jährigen Bestehen des Mu­se­um Lud­wig 2016.

Das Thema dieser breit angelegten Schau ist die Institution selbst. Anlässlich der gemeinschaftlich vom Direktor und allen KuratorInnen des Hauses konzipierten Jubiläumsausstellung sind 25 internationale KünstlerInnen und Künstlerkollektive eingeladen, sich intensiv mit der Institution auseinanderzusetzen und auf die Frage zu reagieren, was das Museum Ludwig für sie bedeutet.

Der Titel "Wir nennen es Ludwig" ist bewusst offen gewählt, da es nicht um eine Festschreibung geht, sondern um eine Vielzahl subjektiver Perspektiven, die sich in einer Ausstellung zu einem kaleidoskopischen Bild der Institution verdichten. Das Museum Ludwig definiert sich in deutlichem Maße durch die eigene Geschichte, seine Sammlung und vor allem durch die Menschen, die diese geprägt haben – als ein Museum der Künstlerinnen und Künstler. "Wir nennen es Ludwig" trägt dieser Situation Rechnung, indem die Institution gemeinsam mit diesen Akteuren des Kunstsystems reflektiert, was das Museum war, ist und sein kann.

Teilnehmende Künstler:
Georges Adéagbo, Ai Weiwei, Ei Arakawa, Minerva Cuevas, Maria Eichhorn, Andrea Fraser, Meschac Gaba, Guerrilla Girls, Hans Haacke, Diango Hernández, Candida Höfer, Bodys Isek Kingelez, Kuehn Malvezzi, Christian Philipp Müller, Marcel Odenbach, Ahmet Ögüt, Claes Oldenburg, Pratchaya Phinthong, Alexandra Pirici & Manuel Pelmuş, Gerhard Richter, Avery Singer, Jürgen Stollhans, Rosemarie Trockel, Villa Design Group, Christopher Williams

Sparda-Tag am 27. November 2016

PROGRAMM*

Freier Eintritt
10.00 - 18.00 Uhr

Offene Malwerkstatt im Zelt des Künstlers Maschac Gaba
10.00 - 18.00 Uhr

Führung: "Wir nennen es Ludwig. Das Museum wird 40!"
11.00 Uhr

Offene Werkstatt zum Thema Collage für Kids von  5 - 7 Jahren
11.00 - 13.00 Uhr

Führung: Surrealismus - Zwischen Traum und Albtraum
12.00 Uhr

kunst:dialoge
12.00 - 16.00 Uhr

Führung: Pop Art
13.00 Uhr

Führung: Expressionismus
14.00 Uhr

Offene Werkstatt zum Thema Collage für Kids von 8 - 10 Jahre
14.00 - 16.00 Uhr

Führung: Die Neuen Realisten
15.00 Uhr

Führung: Das kleine Who is Who der Gegenwart
16.00 Uhr

Führung: Wir nennen es Ludwig. Das Museum wird 40!"
17.00 Uhr


 * Änderungen vorbehalten

Weitere Informationen zum Museum Ludwig erhalten Sie hier.